Posted by admin.

Die gespeicherten Downloads aus der WDR Mediathek werden im Video-Format MP4 abgespeichert. Falls man noch keinen Player für dieses Format installiert hat, muss man entweder vor dem Betrachten den Film in ein anderes Format konvertieren – oder man besorgt sich gleich einen anständigen Player. Definitiv einer der Besten ist der VLC Media Player. Dieses Programm kann so ziemlich alles abspielen, was man ihm vorwirft und wenn man will, kann man damit sogar eine DVD oder Blu-Ray kopieren. Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf “Download”. Dann wählen Sie “Ziel speichern unter …” oder “Link speichern unter …”, um das Audio zu speichern. Nach der Aktualisierung der Senderliste entscheiden Sie sich für die Sendung, die Sie downloaden möchten, und markieren Sie diese per Linksklick. Drücken Sie dann den orangefarbenen Aufnahme-Button, um die Sendung herunterzuladen. Anschließend haben Sie die Wahl, in welcher Auflösung Sie das Video downloaden möchten, und können das Downloadverzeichnis festlegen. Ein Klick auf “OK” startet den Downloadvorgang. Nach der Auswahl des Speicherortes sowie der Videoqualität wird das Video auch schon gespeichert. Im Tab „Downloads“ können Sie den Speichervorgang beobachten. Eigentlich möchten die Sender natürlich, dass man ihre Webseiten aufruft oder ihre entsprechenden Apps benutzt, um Filme aus der Mediathek anzusehen.

Dass man einen Film aus dem Internet auf der Festplatte speichert und ihn sich später ansieht, ist so nicht geplant. Angesichts dessen ist es erstaunlich, wie leicht ein solcher WDR Mediathek Download ist! Mit den richtigen Freeware-Programmen können wir die Filme nicht nur downloaden, sondern sie danach jederzeit ansehen. Öffnen Sie zunächst das kostenlose Tool MediathekView. Die WDR Mediathek (www.wdr.de/mediathek) müssen Sie gar nicht ansurfen – wir erledigen den Video-Download komplett über MediathekView. Der Rundfunkstaatsvertrag zwingt die Sender dazu, die Sendungen im Internet nach gewisser Zeit zu löschen. Bis dahin finden wir sie in einer Mediathek. Wie man einen WDR Mediathek Download durchführt und Filme auf der Platte speichert, erläutern wir hier. Für den Download aus der WDR Mediathek benötigen Sie lediglich das kostenlose Tool MediathekView. Laden Sie sich MediathekView aus unserem Downloadbereich herunter und installieren Sie die Software. Zum Abspielen heruntergeladener Filme empfehlen wir Ihnen den kostenlosen VLC media player.

In der Download-Version ist MediathekView als ZIP-Achiv-Datei für Windows, macOS und Linux erhältlich. In dieser befinden sich die EXE-Setup-Datei für Windows sowie die portable Variante von MediathekView. Zudem sind die Shell-Skript-Datei für Linux sowie eine JAR-Datei enthalten. Für macOS gibt es eine eigene DMG-Datei zum Herunterladen. VLC Media Player Download kostenlos Der kostenlose VLC Media Player ist ein echter Allrounder: Er spielt neben den gängigen Formaten auch MP3s, MOV- und FLV-Dateien oder Video CDs und DVDs ab. Will man TV-Sendungen offline sehen, muss man sie herunterladen. Dieses unterstützt MediathekView über die Funktion “Film aufzeichnen” und bietet gegebenenfalls verschiedene Downloads an, die sich in Bildqualität und Downloadgröße der Filme unterschieden. Download, Streaming und CDs nutzen heute die meisten Leute, um Musik zu hören. Immer mehr legen aber auch wieder Schallplatten auf.

Wie die Musik auf die Vinyl-Scheiben kommt, erfährt Reporterin Siham in einem Platten-Presswerk in Leipzig. Da wir ja einen Film-Download in der WDR Mediathek durchführen wollen, ist für uns der orangefarbene Kreis viel interessanter. Dabei handelt es sich um einen Aufnahmebutton. Jeder Film in der WDR Mediathek lässt sich damit auch downloaden und auf der Festplatte zum späteren Abspielen speichern.